Drei Katzen, allesamt aus dem Tierheim, wohnen bei uns. Oder besser gesagt: Wir dürfen bei ihnen wohnen. Und wenn wir brav und artig sind, dürfen wir auch mit das Bett benutzen, das wir gekauft haben.

Unser neuester Zugang im Februar 2018 ist Nora (a.k.a. Pickles), die Katzendame aus Zypern. Viel wissen wir noch nicht voneinander, aber schnurren tut sie schon. Wir haben sie bei Tala gefunden bzw. hat sie dort Sigi gefunden.

Kommen wir zu Lea, der Katzendame. Wie es sich für eine Dame gehört, reden wir viel. Nicht mit jedem, aber mit den meisten wird ausgiebig gesprochen. Praktisch ist: Lea frisst wirklich nur Katzenfutter. Wer wird denn schon Fleisch fressen?

Das ist Bob, unser „crazy“ Kater. Er ist schön. Und, wie man so schön sagt sind die Schönen nicht immer die Gscheiten. Angelika ist da eine Ausnahme, aber bei Bob gilt’s. Süß ist er, aber eben nicht immer gscheit im Kopf.

Das war Toni, der dicke Kater. Er ist im November 2017 von uns gegangen. Motto: Im Sommer manchmal auch dünn, aber meistens dick – und sowieso unser Größter.