In ganz Österreich war’s regnerisch. Ganz Österreich?

Nein, in einem kleinen unbeugsamen Bundesland, Kärnten genannt, haben die Gallier mit ihren Tanz- und Sprechritualen in unverständlichen Phrasen den Gott der Winde und die Götter der Wolken so umschwärmt, dass die Tropfen einfach mal ein Wochenende Pause gemacht hatten.

Angelika erit in orbe ultima, wieder einmal, und schon waren wir unterwegs dorthin.

Es war ja nicht das erste Mal Kreuzeckgruppe, aber diese Ecke bzw. diese Etappe des Kreuzeck Höhenwegs kannten wir noch nicht. Annahütte, eine wirklich coole in altem Stil wiedererrichtete Hütte, und die Hugo Gerbers als Nachtquartier. Eine kleine Abendetappe mit 3 Stunden Stirnlampen, etwa 2.000 Höhenmeter und dann am nächsten Tag alles wieder retour. Hat uns gut gefallen. Die Herbststimmung ist ja auch schon sehr toll.

Mehr Fotos gibt’s: hier.

Kreuzeckgruppe, Annahütte zur Hugo Gerbers Hütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.