Am Wochenende war wieder einmal Zeit für Berge.
Diesmal gings in die Westalpen. Und weil die Schweizer so unverschämt teuer sind gab es die italienische Seite. Sehr empfehlenswert und vor allem schön Multikulti, viele Franzosen, aber auch viele „einheimische“ Italiener.

Nummer drei. Der dritte Viertausender.

Nummer eins. Die neue Nummer eins. Die Signalkuppe mit 4.554 Meter und der oben befindlichen Capanna Regina Margherita Hütte ist nun die höchste Tour, die ich mir bisher so gegeben habe.

Fotos gibt’s auch: hier. Von ganz oben leider wenige vernünftige Fotos, denn da war Schneesturm.

Nummer drei & Nummer eins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.