China Connection. Oder: Hochzeit mal anders.

Wenn man eine Einladung zu einer Hochzeit bekommt, dann ist das eine Alterserscheinung, dass man sich dabei denkt: Ah, schon wieder eine. Und so werden die 2-3 Hochzeiten pro Jahr irgendwann Routine.

Diese Hochzeitseinladung war etwas Besonderes. Eine Studienkollegin von Sigi. Etwa 13 Jahre nicht gesehen. Jetset World: Die Hochzeit ist in China und Österreich, an zwei Terminen. Am Österreich Termin kann nur einer von uns. Also China. Also ernsthaft: Für eine Hochzeit, also ein Wochenende, nach Westchina, in die gar nicht so einfach zu bereisende uigurische Provinz im Nordwesten des Landes. Und das mit unseren nicht vorhandenen Sprachkenntnissen. Herausforderung angenommen.

Nachdem wir in den letzten Jahren schon mal eine Chinahochzeit haben absagen müssen und auch eine indische Hochzeit ohne die Zeilingers stattgefunden hat haben wir diesmal zugeschlagen. Anreise über Kasachstan (siehe anderen Beitrag) und dann mal gleich ein paar Stunden in der Einreise über Land (den Mietwagen mussten wir in Kasachstan lassen) gefangen. Dann Taxi nach Jinghe. Ort der Parties.

Chinahochzeiten haben viel mit Essen zu tun. Und mit roten Umschlägen. Die Brautfamilie bekommt rote Umschläge, aber auch die weit gereisten Gäste wie wir feststellen durften. Die Chinesen trinken gern und viel Schnaps. Und auf Ex. Das hängt sich ganz schön an. Wir haben alles mit Bravour gemeistert und sind dankbar für die vielen Eindrücke.

Alles Gute für Bianca Regl und He Wei!

一切顺利

Fotos: Hier

Kasachstan, die Steppe und der Canyon

Ankommen in Almaty, es ist schon ein interessantes Erlebnis. Nach Kirgistan und Sibirien verschlägt es uns wieder mal in die Gegend. Ziel ist, eine Hochzeit im Westen Chinas zu besuchen und nicht über Peking zu fliegen (wäre zuu einfach, aber auch zu teuer).
Zufällig liegt an unserer Reiseroute an die Chinesische Grenze auch noch der berühmte Charyn Canyon: Den muss man einfach gesehen haben.
Kasachisches Bier wird uns auch in Erinnerung bleiben und das Almaty Nightlife: Kann was, schöne Stadt! Würde sich defintiv lohnen, für die eine oder andere Bergtour wiederzukommen.

Mehr Fotos gibts: Hier

First world problem. Bergprobleme mal anders.

Die Mutter von Angie, ich erinnere mich noch genau, hatte mir bei unserem ersten Zusammentreffen (oder war’s das zweite…) mal gesagt „Die Angie hat immer des Glick“. Nun, ich habe zur Kenntnis genommen: Angie hat mich kennengelernt, usw… aber Glück, naja, vielleicht doch eher „Können“. Doch dann kam der Winter 2017. Angie hat bei zwei Gewinnspielen des gleichen Bergmaganzins (DANKE an BERGSTEIGER) mitgespielt. Und hat beide abgeräumt. Zu blöd, so a Glück, eines davon war ein Skitourenwochenende zu zweit. Nun, hat sich der Sigi schon gefreut. Gemeinsam und eine Einladung, und dann noch mit Hyphen und Christian Stangl, den wir ja schon vom Hochzeitsshooting in der Gletscherspalte sehr gut kennen. Das andre wäre ein Eiskletterwochenende mit der Weltmeisterin im Eisklettern, auch eine Angie. Dann aber die interessante Nachricht: Beide Gewinne bzw. beide Gewinnspieleinlösungen finden am gleichen Wochenende statt.

Was tun? Nun, nachdem es eine Ausrüstung von Hypen bzw. Berghaus dazu gab, musste ein Ersatz mit vergleichbarer Figur her. Also Helga, meine Cousine, durfte mit mit Skitour gehen und Angie ging Eisklettern.

A Top Wochenende, nur nicht gemeinsam.

Und nun könnt ihr Euch entscheiden: links klicken für Eisklettern, rechts klicken für Skitour!

Die neue Katze: Welcome to Nora

Nun ist sie da, die neue Katz‘. Pickles hieß sie mal. Nun: Nora. Eine nette Frau hat sie uns von Zypern aus dem Tierheim mitgenommen.  Man erinnere sich an Silvester, wo sie nicht mehr von Sigi’s Schulter runtergeklettert ist. Nach ein paar Tagen Stunk, speziell mit den anderen beiden Katzen, ist sie nun angekommen. Da es in Zypern wohl keinen Schnee gab und auch sonst zB eine Dusche und eine Toilette noch „unbekannt“ waren, gibt es viel zu entdecken. Bob mag sie schon, die neue Dame, er hat immer noch Hoffnungen, obwohl er ja gar kein Mann ist. Lea müssen wir wohl noch überreden, dass die neue WG Bewohnerin eine echte „Freundin“ ist. Naja spätestens wenn’s dann mal „alle gegen die Nachbarskatze“ spielt, dann sollte auch Lea überzeugt sein, dass alles gut ist.

Ein paar Fotos durch Klick auf das Bild.

Wer auf Skitour geht….

…. sollte sein Telefon nicht auf dem Autodach liegen lassen – gell Markus ?! Aber im Rauristal geht ja Gott sei Dank nichts verloren…..

In diesem Sinne hier die Fotos von der Skitour auf den Penkkopf mit Eva und Peter als auch der Skitour mit Markus auf den Baukogel im schönes Rauristal. Natürlich bei Bedingungen wie aus dem Bilderbuch.

Skitour Penkkopf über Kleinarlerhütte

 

Skitour Baukogel Rauristal

 

Dr. Angie wurde 30

Es ist ja schon ein Zeiterl her, aber wenn man gemeinsam feiert und dann gaaaanz viele Fotos hat, dann fällt die Auswahl nicht so leicht.

Wir verbrachten ein paar Tage im engen Kreis in Oberlech. Da sind wir jedes Jahr zu Angie’s Geburtstag, aber diesmal mit besonders viel Schnee im Dezember und mit ein paar ganz lieben Leuten. Danke für die tolle Feier!

Eine Sammlung von Videos hätten wir anzubieten. Aber weiter unten auch Fotos.

Bilder

Mehr gibt’s hier: Album