Auf den Hund gekommen

Es war seit Längerem geplant, wieder einmal in die Schweiz zu fahren, inbesondere einmal dem bekannten Zermatt einen Besuch abzustatten. Im Winter aber vergleichsweise teuer und im Hochsommer auch durchaus überrannt ergab sich dann das verlängerte Fronleichnamswochenende als ideal.
Als Quartier haben wir uns schon sehr bald für das „Boutique-Chalet“ Z’Gogwärgji (siehe Fotoalbum) entschieden, zum einen weil es als umgebauter Schafstall „mal was andres“ ist und sehr zentral gelegen ist. Da das Chalet aber 4 Betten hat – was tun? Alles klar, Freunde mitnehmen. Auf der 40er Feier hat sich dann der Peter mit dem Preis „glücklicher Gewinner“ rühmen dürfen. Also zu dritt in Zermatt – super Entscheidung.
Neben dem klassischen Sightseeing inklusive der Gornerschlucht wollten wir auch auf die noch geschlossene Hörnlihütte und einen leichten 4000er.
Und am Weg zur Hörnlihütte, beim geschlossenen Hirli-Schilift, sind wir auf den Hund gekommen. Also wir gehen da einfach zu dritt und schon waren wir zu viert. Der Hund wich uns nicht mehr von der Seite – ein ganz ein Süßer. Und er hat den Hörnliweg mit Bravour gemeistert. Man fragt sich dann allerdings irgendwann, warum der Hund nicht mehr nach Hause geht und so standen wir in Zermatt mit einem Hund an der Bandschlinge. Die Polizei, der Freund und Helfer, hat dann herausgefunden, dass Hirli (wir nannten den Hund nach dem Fundort) aus Italien in die Schweiz rüber gelaufen sein muss. So ein Tapferer! Die moderne Chiptechnologie machts möglich, Hirli hat wieder nach Italien zu seinen Besitzern gefunden. Obwohl wir der Meinung waren, dass er dem Peter nicht so schlecht gestanden hätte.
Als 4.000er haben wir uns dann das Allalinhorn ausgesucht, schöner Berg, Gletscher eigentlich nicht so leicht, aber schon vorgespurt, selber suchen hätt ma nicht wollen dort oben.
Was auch immer touristisch über Zermatt gesagt wird, bergtechnisch ist es sehr vielfältig. Aber aufs Matterhorn müssen wir beide die nächsten Jahre nicht, es gibt so viele schöne andere, weniger überlaufene Berge, auch direkt von Zermatt aus.

Weitere Fotos gibts hier: Fotoalbum

Weitere Fotos gibts hier: Fotoalbum

Zermatt, Allalinhorn 4027m, Juni 2019

2 thoughts on “Zermatt, Allalinhorn 4027m, Juni 2019

  • Einmal zu den Nachbarn rüberschnuppern? Mit den flotten Bergführern macht das natürlich doppelt so viel Spaß! Netter Vierbeiner und geile Hörner. Nur der Machapuchare kann dem noch ein Horn aufsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.